Mit zwei Abschlüssen, einem betriebswirtschaftlichem Bachelorstudium (B. A.) und einem kaufmännisch anerkannten Berufsabschluss (IHK), erlangen Sie beim Dualen Studium in verkürzter Zeit ideale Startbedingungen für Ihre berufliche Zukunft. Sichern Sie sich mit dem verzahnten Konzept der zwei starken Bildungspartner Wirtschaftsakademie Am Ring und der Fachhochschule des Mittelstands Ihren Vorsprung als Fach- und Führungskraft.

Das Duale Studium bereitet auf interessante Fach- und Führungsaufgaben in der mittelständischen sowie der internationalen Wirtschaft vor. Die Kombination aus einem betriebswirtschaftlichem Bachelorstudium (B. A.) und einem kaufmännisch anerkannten Berufsabschluss (IHK), bietet viele Vorteile für den Arbeitsmarkt. Jeder Absolvent / Jede Absolventin ist am Ende Praktiker/in und Theoretiker/in zugleich mit guten Kontakten in die Wirtschaft. Mit dem Abschluss (B. A.) der Fachhochschule des Mittelstandes wird ein weiterführendes Masterstudium an allen deutschen und europäischen Hochschulen ebenfalls möglich.

Ein duales Studium an einer Berufsakademie (BA) oder einer Dualen Hochschule (Baden-Württemberg) ermöglicht die optimale Verbindung von Ausbildung und Studium. Abhängig vom Modell ergänzt oder ersetzt die Berufsakademie/Duale Hochschule die Berufsschule teilweise oder ganz.

Die praktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb und die theoretische Unterweisung finden parallel statt. In 3 Jahren erwirbt man so neben dem Abschluss in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf (z.B. Industriekaufmann/-frau) den Abschluss als Betriebswirt/-in (BA), Diplom-Betriebswirt/-in (BA) oder Bachelor Betriebswirt/-in.

Mittlerweile bieten auch einige Fachhochschulen oder Universitäten in Kooperation mit Unternehmen ein duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B. A.) an.

Unternehmen brauchen engagierte und motivierte Mitarbeiter/-innen und deren Fachwissen, um am Markt zu bestehen und weiterzukommen. Professionell ausgebildete Fach- und Führungskräfte werden hier benötigt.

Technische Fachwirte bauen Brücken zwischen Produktion und Management, Arbeitern und Führungsebene, technischen Anforderungen und betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten. Ihre fachübergreifenden Kompetenzen qualifizieren Sie für Schlüsselstellungen in Industrie- und Handwerksunternehmen. Sie sind in der Lage, kaufmännische Aspekte des Unternehmens in Zusammenhang mit dem produzierenden Bereich zu sehen, komplexe Betriebsabläufe zu erkennen und in der Praxis zu koordinieren. Eine Weiterbildung für alle, die höher hinaus wollen.

Mit diesem bundesweit anerkannten Fortbildungsabschluss weisen Sie eine hohe Fachkompetenz nach. Die Kombination aus fundierter Aufstiegsfortbildung mit IHK-Abschluss und Berufspraxis macht Sie am Arbeitsmarkt für die Unternehmen besonders attraktiv.

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unsere website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Informationen zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

Alles klar, habe ich verstanden