Kaufmann Kauffrau für Büromanagement

Der Bürokaufmann/die Bürokauffrau erledigt alle kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen Arbeiten in Betrieben verschiedener Wirtschaftszweige und Branchen. Eingesetzt werden Bürokaufleute in der allgemeinen Verwaltung/Sekretariat, in der Buchhaltung und der Personabteilung. Gängige Aufgaben des Bürokaufmanns/der Bürokauffrau sind Rechnungserstellung, Kostenkontrolle, Entgeltabrechnung, Abwicklung des Schriftverkehrs, führen von Personalakten und die Terminplanung und –überwachung.

Der Bürokaufmann/die Bürokauffrau sollte über Organisationstalent verfügen, kontaktfreudig sein und den Umgang mit modernen Techniken der Bürokommunikation beherrschen (Computer, Fax, Telefon).

Der Beruf Bürokaufmann/Bürokauffrau wurde im August 2014 durch den Beruf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement abgelöst.

Der Speditionskaufmann/die Speditionskauffrau verkauft Verkehrs- und logistische Dienstleistungen. Der Speditionskaufmann berät Kunden über das Dienstleistungsangebot der Spedition, bewerkstelligt Transport, Umschlag und Lagerung von Gütern und die Auswahl geeigneter Transportmittel.

Speditionskaufleute arbeiten für Speditionen und Unternehmen der Logistikbranche. Ihr Arbeitsplatz ist vorwiegend im Büro, gelegentlich auch im Außendienst und auf Verladerampen.

Speditionskaufmann/Speditionskauffrau ist eine ehemaliger Ausbildungsberuf, der durch den Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung ersetzt wurde.

Die Ausweitung des Ausbildungsbereichs trägt dem veränderten Berufsbild des Speditionskaufmannes Rechnung. Denn durch die Veränderungen innerhalb der Arbeitswelt sind die Aufgaben an einen Speditionskaufmann umfangreicher geworden, so dass die Verbreiterung in Richtung Logistik sinnvoll wurde.

Damit wurde der Beruf gleichzeitig aufgewertet. Nach wie vor sind kaufmännische Kenntnisse erforderlich, um beispielsweise bei einem Umzug Kosten kalkulieren zu können. Der Großteil der Kunden stammt jedoch nicht aus der Privatwirtschaft, sondern ist im Geschäftsbereich zu finden.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre.

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unsere website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Informationen zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

Alles klar, habe ich verstanden